Sonntag, 5. Juli 2015

LED Platinenbelichter (4)

... es wird Zeit ... für einen Timer.

Zum Einsatz kommt Bewährtes: ein Atmega328P-PU mit Arduino Bootloader, ein 2x16 Zeichen LCD, ein Encoder mit Tastfunktion und zwei weitere Tasten zum Ein-/Ausschalten.

Schaltplan:




Bauteilliste:




Da der Testaufbau des Belichters funktionierte, wurde er gleich zur Herstellung des Timers verwendet.




Auf Folie gedruckt, 5 Minuten belichtet, entwickelt und geätzt, ergibt folgendes Ergebnis:



Es folgt das Zuschneiden, Entgraten, Bohren und die Bestückung...



... zu einer 85 x 80 mm großen Platine.



Der Trimmer zum Einstellen des Displaykontrastes wird auf der Platinenunterseite montiert. So ist er auch nach dem Frontplatteneinbau erreichbar.



Die externe Beschaltung:


Die Pins links (JP7) dienen dem Einspielen der Firmware und der Spannungsversorgung. Die restlichen 6 Pins (JP1, JP8) dienen am Cover-Pin und dem ersten GND-Pin dem Anschluss eines Mikrotasters an der Gehäuseabdeckung. Die LEDs sollen nur eingeschaltet werden können, wenn die Abdeckung geschlossen ist und somit keine Gefahr für die Augen besteht.
der nächste GND, OUT1, OUT2 und +5V werden mit dem Relaismodul belegt, wobei in der jetzigen Baustufe nur OUT1 als Schaltstufe benötigt wird.

 Zur Inbetriebnahme muss erst einmal die Firmware (befindet sich auf der Download-Seite) eingespielt werden. Das erfolgte, wie bereits öfters praktiziert, via Arduino-IDE und mit dem  mySmartUSB MK2.


Wie gehabt die Reset-Taste drücken, und die Firmware ist eingespielt wenn der oben angezeigte Display-Inhalt sichtbar wird. 99 s ist die Defaultzeit, die beim ersten Beschreiben des internen EEPROMs des Atmega zur Anwendung kommt.


Die Handhabung

Einstellen der Belichtungsdauer

1. Druck auf den Encoder
--> Statusanzeige AUS wechselt zu SET


2. mit dem Encoder die gewünschte Zeit in Sekunden einstellen.

3a. mit Druck auf den Encoder die Einstellung bestätigen. 
--> Zeit wird im EEPROM gespeichert und bleibt auch nach Abschalten der Stromzufuhr erhalten.
--> Statusanzeige wechselt zu AUS

3b. Alternativ Druck auf die graue Taste
--> Abbruch der Einstellung
--> ursprüngliche Einstellung bleibt erhalten
--> Statusanzeige wechselt auf AUS




Belichtung starten/unterbrechen

Rote Taste = Start
--> LEDs leuchten
--> Statusanzeige wechselt zu AN
--> verbleibende Belichtungszeit wird hinter "Rest:" angezeigt



Graue Taste = Stop
--> LEDs abgeschaltet
--> Statusanzeige wechselt auf AUS




Erneuter Druck auf die rote Taste = Fortsetzen der Belichtung
Langer Druck auf graue Taste = Zeit zurücksetzen



Geräteabdeckung wird geöffnet 

--> Belichtung unterbricht
--> Statusanzeige wechselt auf AUS
--> Anzeige COV unten rechts



Zum Fortsetzen:
1. Abdeckung schließen
--> COV-Anzeige verschwindet
2. Roter Taster = Fortsetzen
--> Statusanzeige wechselt auf AN


Ablauf der Belichtungszeit 

--> bei Rest = 0 s
--> LEDs schalten ab 
--> Signaltonfolge ertönt



Anzeige der Firmware-Version

Im SET-Modus (Druck auf Encoder) wird durch drücken der roten Taste die Firmware-Version angezeigt.




Jetzt fehlt nur noch ein Gehäuse.

[Fortsetzung folgt ...]

Kommentare:

  1. Hallo, Haben Sie im Blog irgendwo das Programm fuer den im "Platinenbelichter Teil 4" vorgestellten Timer bereitgestellt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe leider im Post nicht erwähnt, dass sich die Software auf der Download-Seite befindet (werde ich einfügen).
      Hier eine "Abkürzung" dahin: http://hardsoldered.de/downloads/Timer_010.zip

      Löschen