Sonntag, 14. April 2013

Programmieren eines Arduino Mini Pro

Der Arduino Mini Pro von Sparkfun:
- Spannung 5 V
- Takt 16 MHz 
- Abmessung 18 x 33 mm
- Gewicht < 2g





Zur Programmierung besitzt der Mini Pro nur ein UART TTL Serial Communication Interface. Eine Wandlung auf USB muss also extern erfolgen. 
Ich nutzte dafür einen mySmartUSB MK2 USB-Programmer, den ich noch von einem früheren Projekt habe. Dieser Programmer lässt sich auch als reine UART-Bridge einsetzen und wird wie folgt angeschlossen:



Wenn man den Betriebsmodus nicht über ein Programm ändern möchte, kann man ihn an einem DIP-Schalter fest auf den UART- Bridge Modus einstellen.
Treiber und Programme findet man bei myAVR.





In der Arduino IDE ist noch das richtige Board einzustellen:



Beim Upload ist darauf zu achten, dass der Pro Mini in dieser Beschaltung kein automatisches Reset durchführen kann. Wenn im Statusfenster der Arduino IDE nach Starten des Uploads die Meldung "Binary sketch size... " erscheint, muss man kurz den Reset-Taster des Pro Mini betätigen, damit der Upload ohne Fehler beendet werden kann.
Zum Test kann man einfach den "Blink"-Sketch einspielen, der die grüne LED unterhalb des Reset-Tasters zum Blinken bringt:



Wichtig: wer schon mal nach einer SD-Karte suchen musste, sollte auf dieses Kerlchen besonders aufpassen. Der Pro Mini könnte sich unter der SD-Karte verstecken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen